Adipositas-Behandlung in Deutschland

Adipositas Behandlungen in Frankfurt

Krankenhaus SachsenhausenDas Krankenhaus Sachsenhausen ist ein christliches Krankenhaus im Zentrum von Frankfurt am Main. Hier steht der Patient als Mensch im Mittelpunkt des Handelns. Krankhaft übergewichtige Menschen finden im Adipositas-Zentrum des Krankenhauses Sachsenhausen Unterstützung. Unser Ansatz umfasst die Kombination aus Operationen und konservativen Therapien. Sollte also eine Operation aus medizinischer Sicht angezeigt sein, wird sie grundsätzlich von einer Ernährungsberatung, einem Bewegungsprogramm und psycho-sozialer Unterstützung begleitet. Damit können unsere Patienten langfristig ihre Gesundheit und Lebensqualität verbessern. Unsere erfahrenen Fachärzte führen verschiedene Operationen durch – in der Regel minimal-invasiv, um den Heilungsprozess zu erleichtern. Dabei handelt es sich um Magenband-, Schlauchmagen-, Magenbypass-Operationen oder Biliopankreatische Diversionen. Falls erforderlich, raten wir unseren Patienten auch zu Revisionseingriffen oder zu plastisch-rekonstruktive Operationen.

Unserer Erfahrung nach, tragen die Krankenkassen bei einem entsprechenden Krankheitsbild die Kosten. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass unsere Patienten regelmäßig am Nachsorgeprogramm teilnehmen. Für die Nachsorge haben wir das OPTIFAST®-Programm gewählt. Es ist seit Jahrzehnten erprobt und hat sich bei der nachhaltigen Reduzierung von Übergewicht bewährt. Die Basis dafür ist eine angepasste Ernährungsweise und ein stimmiger Plan für körperliche Fitness. Unsere Patienten erhalten in Gruppen oder in Einzelgesprächen Gelegenheit, auch die psycho-soziale Dimension der Adipositas-Erkrankung zu thematisieren. Gleichgesinnte und Fachpersonal sorgen für eine vertrauensvolle Atmosphäre.


Für mehr Infos füllen Sie einfach das Formular aus:

Wir rufen Sie gern zu Ihren Fragen oder für einen persönlichen Beratungstermin zurück.


* Pflichtfeld


Krankenhaus SachsenhausenDas Krankenhaus Sachsenhausen ist ein christliches Krankenhaus im Zentrum von Frankfurt am Main. Hier steht der Patient als Mensch im Mittelpunkt des Handelns. Krankhaft übergewichtige Menschen finden im Adipositas-Zentrum des Krankenhauses Sachsenhausen Unterstützung. Unser Ansatz umfasst die Kombination aus Operationen und konservativen Therapien. Sollte also eine Operation aus medizinischer Sicht angezeigt sein, wird sie grundsätzlich von einer Ernährungsberatung, einem Bewegungsprogramm und psycho-sozialer Unterstützung begleitet. Damit können unsere Patienten langfristig ihre Gesundheit und Lebensqualität verbessern. Unsere erfahrenen Fachärzte führen verschiedene Operationen durch – in der Regel minimal-invasiv, um den Heilungsprozess zu erleichtern. Dabei handelt es sich um Magenband-, Schlauchmagen-, Magenbypass-Operationen oder Biliopankreatische Diversionen. Falls erforderlich, raten wir unseren Patienten auch zu Revisionseingriffen oder zu plastisch-rekonstruktive Operationen.

Unserer Erfahrung nach, tragen die Krankenkassen bei einem entsprechenden Krankheitsbild die Kosten. Die Voraussetzung dafür ist allerdings, dass unsere Patienten regelmäßig am Nachsorgeprogramm teilnehmen. Für die Nachsorge haben wir ein multimodales Konzept gewählt. Es ist seit Jahrzehnten erprobt und hat sich bei der nachhaltigen Reduzierung von Übergewicht bewährt. Die Basis dafür ist eine angepasste Ernährungsweise und ein stimmiger Plan für körperliche Fitness. Unsere Patienten erhalten in Gruppen oder in Einzelgesprächen Gelegenheit, auch die psycho-soziale Dimension der Adipositas-Erkrankung zu thematisieren. Gleichgesinnte und Fachpersonal sorgen für eine vertrauensvolle Atmosphäre.


Dr. med. Plamen Staikov

Dr. med. Palmen Staikov Der Leiter des Adidipositas-Zentrums Frankfurt am Main, Dr. med. Plamen Staikov, ist einer erfahrensten bariatrischen Chirurgen in Deutschland. Bereits vor über 15 Jahren begann der Chefarzt der Chirurgie des Krankenhauses Sachsenhausen sich praktisch und wissenschaftlich mit der Adipositaschirurgie zu beschäftigen. Aber auch Revisionseingriffe nach adipositaschirurgischen Operationen, die Onkochirurgie, die postbariatrische Hypoglykämie und die operative Therapie der Refluxkrankheit gehören zu seinem Spezialgebiet. Darüber hinaus ist Dr. Staikov ärztlicher Direktor des Krankenhauses Sachsenhausen und aktiv in der Lehre für die Johann-Wolfgang-Goethe-Universität tätig.


Jetzt anfragen